Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

UEFA bestätigt Strafen gegen Serbien und Albanien

Die Berufungskammer der UEFA weist die Einsprüche der Fussball-Verbände von Serbien und Albanien gegen die Strafen nach dem abgebrochenen Skandalspiel in der EM-Qualifikation ab.

Damit bleibt es dabei, dass die Partie mit 3:0 für Serbien gewertet wird, gleichzeitig aber den Serben diese drei Punkte wieder abgezogen werden.

Ebenfalls bestehen bleiben die Bussen von je 100'000 Euro für beide Verbände sowie die Verurteilung der Serben zu zwei Geisterspielen in der EM-Qualifikation.

Kurz vor der Pause des Spiels am 14. Oktober in Belgrad war es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen den Spielern sowie zwischen Zuschauern und Spielern gekommen, nachdem zuvor eine Drohne mit einer Fahne mit einer Abbildung Gross-Albaniens per Fernsteuerung ins Stadion geflogen worden war.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.