Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die UEFA eröffnet nach den Vorkommnissen vom Freitag zwei Disziplinarverfahren. Betroffen sind der kroatische und der türkische Verband.

In Saint-Etienne waren während der Partie gegen Tschechien Bengalos und Feuerwerkskörper aus dem kroatischen Fanblock auf den Platz geflogen. Anschliessend hatten sich Anhänger der Kroaten untereinander Schlägereien geliefert. Die Partie war daraufhin kurz vor dem Ende für fünf Minuten unterbrochen. Gegen Kroatien ermittelt die UEFA neben den genannten Punkten auch wegen rassistischen Verhaltens der Supporter.

Die Türkei sieht sich nach Zwischenfällen während der Partie gegen Spanien in Nizza einer Untersuchung wegen des Werfens von Gegenständen und des Zündens von Feuerwerkskörpern konfrontiert. Dazu versuchte ein Fan, auf den Platz zu stürmen.

Die beiden Fälle werden am Montag durch die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA verhandelt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS