Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Über 60 Prozent der Italienerinnen und Italiener stützen in einer Umfrage die Regierung von Premierminister Giuseppe Conte. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA ANSA/RICCARDO ANTIMIANI

(sda-ats)

Die Italiener sind mit der neuen Regierung um Premierminister Giuseppe Conte zufrieden. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos bewerten 61 Prozent der Befragten die vor zwei Monaten eingesetzte Regierung "positiv".

Seit dem Amtsantritt ist die Popularität des neuen Kabinetts, das sich aus der rechten Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung zusammensetzt, von 58 auf 61 Prozent gestiegen. Das zeigt die von der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Sonntag veröffentlichte Umfrage.

Positive Meinungen zur neuen Regierung äusserten nicht nur Anhänger der beiden Koalitionsparteien. Auch 77 Prozent der Wähler der Forza Italia und 18 Prozent der Demokratischen Partei (PD), die im Parlament gegen das neue Kabinett gestimmt hatten, erklärten, sie seien der neuen Regierung gegenüber positiv eingestellt.

Premierminister Conte geniesst persönlich ebenfalls eine Popularität von 61 Prozent, sein Stellvertreter Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini kommt auf 52 Prozent. Der Arbeitsminister und Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, wurde von 50 Prozent der Umfrageteilnehmer gelobt.

Laut der Umfrage würden die beiden Regierungsparteien jeweils circa 30 Prozent der Stimmen erreichen, sollte es zu Neuwahlen kommen. Vor allem die Lega segelt laut Umfragen auf Wachstumskurs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS