Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein verunfallter Sattelschlepper hat am Dienstag mehrere Stunden lang zwischen Oftringen AG und Kölliken AG die A1 in Richtung Zürich blockiert. Auf der Autobahn und in der Region gab es grosse Staus.

Der Unfall ereignete sich um zirka 14.30 Uhr. Der Chauffeur des Sattelschleppers war in Richtung Bern unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Gefährt durchbrach die Mittelleitplanke, riss einen Personenwagen mit und kippte auf der Gegenfahrbahn um.

Beim Unfall wurden der Chauffeur des Sattelschleppers und eine Autofahrerin mittelschwer verletzt. Sie wurden ins Spital gebracht.

Gemäss Angaben des Verkehrsdienstes Viasuisse blieb die A1 in Richtung Zürich wegen Bergungsarbeiten bis am Abend nach 20 Uhr blockiert. Mit einem grossen Kran wurde das Unfallfahrzeug geborgen.

Es gab kilometerlange Staus. Im Bereich der Unfallstelle konnte zuerst stundenlang auch in Fahrtrichtung Bern nur eine Fahrspur benützt werden. Später konnte der Verkehr wieder zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden, wie Polizeisprecher Roland Pfister auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Wegen der massiven Staus In der Region Aargau/Solothurn wurde Reisenden von Bern mit Ziel Zürich/Ostschweiz empfohlen, zuerst auf der A2 Richtung Basel und dann bei der Verzweigung Augst auf der A3 in Richtung Zürich zu fahren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS