Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Glimpflich ausgegangen: Der Unfall eines Sattelschleppers und Folgeunfälle auf der A13 forderten lediglich Leichtverletzte.

Kapo GR

(sda-ats)

Ein mit Erde beladener Sattelschlepper ist am Donnerstag auf der A13 bei Maienfeld GR umgekippt und hat seine Ladung auf die Überholspur der Gegenrichtung gekippt. Drei Autos fuhren in den Erdhaufen hinein, zwei kollidierten, drei Personen wurden leicht verletzt.

Der Sattelschlepper mit angehängtem Kipper-Auflieger war laut Polizei am Vormittag Richtung Süden unterwegs, als ihm in voller Fahrt der linke Vorderreifen platzte. Der Chauffeur verlor daraufhin die Kontrolle über das schwere Fahrzeuggespann.

Der Sattelschlepper querte die Autobahn auf die Überholspur, kippte und stürzte auf die Mittelleitplanke. Das geladene Erdreich ergoss sich auf die Gegenfahrbahn und verschüttete dort die Überholspur. Drei Autos konnten nicht rechtzeitig anhalten und fuhren in die Erde. Zwischen zweien kam es zu einer leichten Kollision.

Der Sattelschlepperchauffeur und zwei Autolenker wurden leicht verletzt. Sie wurden von der Rettung ins Kantonsspital nach Chur gefahren.

Während der Räumung der Fahrbahnen und die Instandsetzung der zerstörten Mittelleitplanke wurde der Verkehr in beiden Richtungen während zwei Stunden über die Kantonsstrasse umgeleitet. Am Nachmittag konnte die beiden Normalspuren für den Verkehr wieder geöffnet werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS