Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Universität Zürich klärt die Vorwürfe der "Rundschau" des Schweizer Fernsehens SRF gegen Christoph Mörgeli ab. Gemäss "Rundschau" waren bei rund einem Dutzend von Mörgeli betreuten Doktorarbeiten zum Dr. med. vorwiegend historische Texte abgeschrieben worden.

Laut der "Rundschau" vom Mittwoch findet bei diesen Doktorarbeiten nur auf wenigen Seiten eine wissenschaftliche Interpretation der historischen Texte statt. Teilweise verfügten die Dissertationen nicht einmal über ein Literaturverzeichnis. Ein ehemaliger Doktorand berichtete in der Sendung zudem, er habe einen Übersetzer für die Transkriptionen der Texte beauftragt.

Die Universitätsleitung hat nun aufgrund der Vorwürfe der Medizinischen Fakultät den Auftrag erteilt, den Sachverhalt abzuklären und der Universitätsleitung Bericht zu erstatten, wie es in einer Mitteilung der Uni vom Donnerstag heisst. Bevor die Abklärung erfolgt sei, nehme die Universität Zürich nicht weiter Stellung.

Im September freigestellt

Christoph Mörgeli war im September 2012 als Kurator des Medizinhistorischen Museums der Universität Zürich (UZH) per sofort freigestellt worden.

Die Uni begründete ihren Entscheid mit ungenügenden Leistungen Mörgelis als Konservator und Verantwortlicher für die Objektsammlung sowie mit seiner massiven Verletzung der Loyalitätspflicht gegenüber der Universität.

Mörgeli selbst sieht dies anders und rekurrierte gegen seine Entlassung. Er macht eine politisch motivierte Kampagne geltend. Als bekannter SVP-Nationalrat werde er an der UZH nicht mehr geduldet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS