Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der von Spanien mit europäischem Haftbefehl gesuchte katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont ist von der belgischen Justiz unter Auflagen auf freien Fuss gesetzt worden. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/OLIVIER MATTHYS

(sda-ats)

Ein Gericht in Belgien hat den katalanischen Ex-Regierungschef Carles Puigdemont und vier seiner Minister nach einer Anhörung im Auslieferungsverfahren gegen Bedingungen auf freien Fuss gesetzt. Das teilte die Justizbehörde in der Nacht zum Montag mit.

Nach der Entscheidung des Untersuchungsrichters dürfen die Betroffenen das Land vorerst nicht verlassen.

Puigdemont und die vier Minister hatten sich am Sonntagmorgen den belgischen Behörden gestellt und waren vorläufig festgenommen worden. Spanien hatte in der Vorwoche einen Europäischen Haftbefehl gegen die Separatisten beantragt.

Ihnen wird in Zusammenhang mit der Unabhängigkeitserklärung Kataloniens Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Gelder vorgeworfen. Allein für die Rebellion drohen ihnen in Spanien bis zu 30 Jahre Haft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS