Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit der Uraufführung von Wolfgang Rihms "Triptychon und Spruch in memoriam Hans Henny Jahnn" soll die Hamburger Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 eröffnet werden. Konzipiert wurde das Konzerthaus von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron.

Zum hochkarätigen Sängerensemble gehören Anja Harteros, Wiebke Lehmkuhl, Philippe Jaroussky, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel. Thomas Hengelbrock wird das NDR Elbphilharmonie Orchester dirigieren.

Generalintendant Christoph Lieben-Seutter hat am Montag das Eröffnungsprogramm des spektakulären Konzerthauses bekannt gegeben. Insgesamt stehen mehr als 200 Konzerte im ersten Halbjahr auf dem Programm, beim Eröffnungsfestival sind unter anderem das Chicago Symphony Orchestra unter Leitung von Riccardo Muti und die Wiener Philharmoniker unter Leitung von Ingo Metzmacher zu erleben.

Eröffnet wird die Elbphilharmonie nach etlichen Querelen und fast zehnjähriger Bauzeit. Die Kosten für das spektakuläre Gebäude im Hamburger Hafen der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS