Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gene Saks, Regisseur von Hit-Komödien wie "Barefoot in the Park" und "The Odd Couple", ist tot. Er sei am Samstag in seinem Haus in East Hampton im US-Bundesstaat New York an einer Lungenentzündung gestorben.

Dies berichtete die "New York Times" am Sonntag unter Berufung auf die Ehefrau. Saks wurde 93 Jahre alt. Der gelernte Schauspieler hatte sich zunächst am New Yorker Broadway einen Namen gemacht. Für seine Bühnenstücke wurde er dreimal als bester Regisseur mit einem "Tony" ausgezeichnet.

Saks war vor allem für die Umsetzung von Stücken des Bühnen- und Drehbuchautors Neil Simon bekannt. "Barfoot in the Park" mit Jane Fonda und Robert Redford als Jungverheiratete war 1966 sein Filmdebüt. Im nächsten Jahr folgte "The Odd Couple" mit Walter Matthau und Jack Lemmon.

Als Schauspieler hatte er kleine Rollen in Filmen wie den Woody-Allen-Streifen "Melinda and Melinda" (2004) und "Deconstructing Harry" (1997). Saks war von 1950 bis zur Scheidung 1980 mit der "Golden Girl"-Schauspielerin Bea Arthur verheiratet. Das Paar hatte zwei Söhne. Aus seiner Ehe mit Keren Saks ging eine Tochter hervor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS