Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum US-Medienkonzern Viacom gehört etwa das Hollywood-Filmstudio Paramount und der Musiksender MTV. (Symbolbild)

KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE

(sda-ats)

Die US-Medienkonzerne Viacom und CBS denken nach Informationen von Insidern über einen Zusammenschluss nach. Viacom-Chef Bob Bakish und CBS-Chef Leslie Moonves hätten bereits Gespräche über eine Fusion geführt, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Die Beratungen seien womöglich ein erster Schritt zu einer Wiedervereinigung der beiden Unternehmen, hiess es am Donnerstag. Eine Entscheidung sei noch nicht getroffen worden. Die beiden Konzerne lehnten eine Stellungnahme ab.

Die beiden Firmen gehörten früher zusammen und gehen seit mehr als zehn Jahren getrennte Wege. CBS ist einer der grössten US-Sender. Zu Viacom gehören etwa das Hollywood-Studio Paramount und der Musiksender MTV. Viacom und CBS würden zusammen auf einen Marktwert von über 37 Milliarden Dollar kommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS