Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fieberhafte Jagd in Kalifornien auf einen Ex-Polizisten: Der frühere Beamte soll in den vergangenen Tagen drei Menschen getötet haben und auf der Flucht sein, berichteten US-Medien.

Der 33 Jahre alte Mann stehe in Verbindung mit einem Doppelmord am Wochenende und einer Schiesserei mit zwei verletzten und einem toten Polizisten am Donnerstag, meldete die "Los Angeles Times". In dem Westküstenstaat wurde eine Grossfahndung nach dem mutmasslichen Täter ausgerufen.

Der Polizei-Chef von Los Angeles, Charlie Beck, sprach am Donnerstag von einer "extrem besorgniserregenden und unheimlichen" Situation. Der Mann sei bewaffnet und extrem gefährlich. Beck rief den Flüchtigen dazu auf, sich der Polizei zu stellen.

In einem Manifest auf seiner Facebook-Seite habe der Mann einen Rachefeldzug angekündigt, hiess es. Er würde mehr als zwei Dutzend Menschen, darunter früheren Kollegen, mit Gewalt drohen. Der Ex-Polizist war 2009 wegen angeblicher Falschaussagen vom Dienst suspendiert worden.

Zwei Polizisten, von denen einer später starb, waren in der Nacht zum Donnerstag im Bezirk Riverside von Kugeln getroffen worden. Der Ex-Cop wird auch mit einem Doppelmord in Irvine am vergangenen Wochenende in Verbindung gebracht.

Personenschutz für 40 Menschen

Dort wurden die Tochter eines früheren Polizeibeamten und ihr Verlobter erschossen aufgefunden. Der Vater des Opfers hatte damals die Vorwürfe gegen den Polizisten, die zu dessen Entlassung führten, mit untersucht.

"Das ist ein Rachefeldzug gegen die Polizeibehörden im südlichen Kalifornien", sagte LAPD-Chef Beck. Die Polizei habe Personenschutz für mehr als 40 Menschen angeordnet, die der Ex-Polizist in seiner Internetbotschaft genannt habe.

Dort schrieb er, er habe keine Angst vor dem Tod. "Die Attacken hören auf, wenn die Behörden die Wahrheit über meine Unschuld sagen, ÖFFENTLICH!!!", heisst es in der Botschaft, die dem TV-Sender ABC vorlag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS