Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vier Wochen nach der bitteren Wahlschlappe der US-Demokraten haben ihnen die Republikaner einen weiteren Senatssitz im Staat Louisiana weggeschnappt. Herausforderer Bill Cassidy setzte sich in einer Stichwahl gegen die amtierende demokratische Senatorin Mary Landrieu durch.

Dies berichteten die TV-Sender CNN und "Fox News" nach ersten Hochrechnungen von Samstag (Ortszeit). Die Republikaner bauten ihre Mehrheit in der Kammer damit auf 54 von 100 Sitzen aus. Insgesamt nahmen sie Präsident Barack Obamas Demokraten bei den diesjährigen Wahlen neun Mandate ab.

Obama dürfte es in seinen letzten zwei Jahren im Weissen Haus nun noch schwerer haben, Vorhaben durch den Kongress zu bringen, der ab Januar komplett von Republikanern beherrscht wird.

Bei den Kongresswahlen am 4. November hatte es in dem Südstaat Louisiana ein sogenanntes "totes Rennen" gegeben, nachdem keiner der acht angetretenen Kandidaten die erforderliche Zahl der Stimmen erreicht hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS