Navigation

US-Wirtschaft wächst wieder - Plus 3,5 Prozent im dritten Quartal

Dieser Inhalt wurde am 29. Oktober 2009 - 14:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Washington - Die USA haben die schwerste Rezession seit Jahrzehnten hinter sich gebracht. Im dritten Quartal wuchs die weltgrösste Volkswirtschaft aufs Jahr hochgerechnet um 3,5 Prozent, wie das US-Handelsministerium mitteilte.
Das ist der erste Anstieg des Bruttoinlandprodukts seit mehr als einem Jahr. Noch im zweiten Vierteljahr hatte es einen Rückgang um 0,7 Prozent gegeben.
Der Aufschwung wird vor allem den gigantischen Anti-Krisen- Programmen von US-Regierung und -Notenbank zugeschrieben. Besonders der Erfolg der Abwrackprämie trug nach Ansicht von Fachleuten deutlich zum Plus bei.
Die USA befinden sich seit Dezember 2007 offiziell in der Rezession. Die Rückkehr zum Wachstum bedeutet aber noch nicht automatisch deren Ende: In den Vereinigten Staaten entscheidet das Nationale Wirtschaftsforschungsinstitut NBER darüber, wann eine Rezession vorüber ist.
In den zwölf Monaten bis Juni schrumpfte die US-Wirtschaft als Folge der verheerenden Finanzkrise um 3,8 Prozent - der schlimmste Absturz seit sieben Jahrzehnten.
Trotz des neuen Aufwärtstrends bei Wachstum verharrt die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau. Im September betrug die Quote 9,8 Prozent. Ökonomen rechnen damit, dass sie bis ins nächste Jahr hinein weiter steigt und danach nur allmählich abnimmt.
Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sank in der Woche zum 24. Oktober weniger stark als erwartet. Im Berichtszeitraum seien die Anträge auf 530'000 von 531'000 in der Vorwoche zurückgegangen, teilte das Arbeitsministerium mit.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?