Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die USA haben ihre Sanktionen gegen den nach London geflohenen libyschen Aussenminister Mussa Kussa aufgehoben. Dies teilte das Finanzministerium in Washington mit

Kussa sei von der Liste der Vertreter des Regimes in Tripolis gestrichen worden, gegen die im März finanzielle Restriktionen und Reisebeschränkungen verhängt wurden. Damit wolle Washington Kussas Entscheidung für den Bruch mit Muammar al Gaddafi würdigen.

Auch sollen weitere Vertraute des libyschen Machthabers ermutigt werden, seinem Beispiel zu folgen, erklärte das Ministerium. Auf der Liste stehen 13 Personen, darunter Gaddafi selbst sowie seine Frau und seine Söhne. Sanktionen gegen weitere Personen sollen dem Finanzministerium zufolge in den kommenden Tagen erhoben werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS