Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die USA haben fünf Männer aus dem Militärgefängnis Guantánamo auf Kuba freigelassen. Vier seien in den Oman ausgeflogen worden, einer nach Estland. Die fünf aus dem Jemen stammenden Männer waren seit mehr als zwölf Jahren in Guantanamo inhaftiert.

Präsident Barack Obama hatte versprochen, das international umstrittene Gefängnis zu schliessen. Doch unter anderem der Widerstand von Abgeordneten im US-Kongress hat das Vorhaben stark ins Stocken gebracht.

Das nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingerichtete Gefangenenlager Guantanamo Bay befindet sich auf dem gleichnamigen US-Militärstützpunkt auf Kuba. Dort werden jetzt noch 122 Personen festgehalten. Davon könnten 54 freigelassen werden, die Übrigen halten die USA für zu gefährlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS