Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

US-Verteidigungsminister Jim Mattis (l) und US-Aussenminister Mike Pompeo haben mit ihren indischen Amtskolleginnen Suhsma Swaraj und Nirmala Sitharaman einen Verteidigungspakt unterzeichnet. Dieser ermöglicht Indien, neueste Waffensysteme aus den USA zu beziehen.

KEYSTONE/EPA/HARISH TYAGI

(sda-ats)

Indien und die USA haben die Grundlage für den Export hochmoderner US-Rüstungsgüter in das aufstrebende südasiatische Land gelegt.

Ein entsprechendes Abkommen wurde nach Gesprächen von US-Aussenminister Mike Pompeo und US-Verteidigungsminister Jim Mattis mit ihren indischen Amtskolleginnen Suhsma Swaraj und Nirmala Sitharaman am Donnerstag in Neu Delhi unterzeichnet.

Das Kommunikations-, Kompatibilitäts- und Sicherheitsabkommen (COMCASA) werde Indien in die Lage versetzen, neueste Waffensysteme aus den USA zu beziehen, teilten indische Regierungsbeamte mit.

Zuvor hatten die USA mit Sanktionen gedroht, sollte Indien weiter Rüstungsgüter in Russland kaufen. Auch die Forderung der USA, dass Indien kein iranischen Erdöl mehr importieren solle, belasteten die Beziehungen. Die militärische Kooperation habe sich nun zu einem wichtigen Bereich der bilateralen Zusammenarbeit entwickelt, sagte Indiens Verteidigungsministerin Sitharaman.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS