Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Usain Bolt führt bei der Premiere der Nitro Games in Melbourne sein Team zu einem Staffelsieg. Der achtfache Olympiasieger rennt über 4x100 m an zweiter Stelle seines gemischten Teams.

"Das war ein guter Start für mich", sagte der von 7000 Zuschauern gefeierte Jamaikaner nach seinem Saisoneinstieg. "Es hat richtig Spass gemacht, jeder hat gelächelt, jeder hat es genossen - es war grossartig."

Bolt hatte den Staffelstab vom früheren 100-m-Weltrekordhalter Asafa Powell übernommen. Über Bolts Frühform sagte das Rennen wenig aus. Er rannte unter anderen gegen die Japanerin Mariko Nagano und die 16 Jahre alte australische Schülerin Riley Day.

Bolt ist die Attraktion des neuen Team-Wettkampfs mit 24 Athleten, mit dem der australische Leichtathletik-Verband für die Leichtathletik werben will. Sechs Mannschaften treten an: Gastgeber Australien, die Bolt-All-Stars als internationales Team, China, England, Japan und Neuseeland. Die Serie wird am 9. und 11. Februar ebenfalls in Melbourne fortgesetzt. Zum Event gehören auch nicht-traditionelle Disziplinen wie Hürdenstaffeln.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS