Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liga-Neuling Vaduz freut sich über einen weiteren wichtigen Sieg. Die Liechtensteiner bezwingen Aarau 1:0 und verbessern sich damit just auf Kosten der Aarauer auf den 7. Platz.

Vaduz verdiente sich sich Führung in der Halbzeit und damit letztlich den Sieg vollauf - vor allem dank zehn starken Minuten unmittelbar vor der Pause. Zuerst scheiterten die Verteidiger Florian Stahel und Simone Grippo mit ihren Kopfball-Chancen nur knapp, und kurze Zeit danach schoss Vaduz' Topskorer Markus Neumayr den Ball nach einem abgewehrten Angriff mit dem Vollrist unter die Latte.

Die Liechtensteiner hätten zu diesem Zeitpunkt schon 2:0 oder 3:0 führen können. Dennoch hätte es noch vor der Pause beinahe 1:1 geheissen. Dusan Djuric sah seinen schönen Weitschuss nach 45 Minuten von der Latte abprallen.

Das Konzept von Aaraus Trainer Sven Christ war schon nach fünf Minuten durcheinander gebracht worden. Mittelfeldspieler Frano Mlinar blieb nach einem Zusammenstoss mit Simone Grippo liegen und musste vom Platz geführt und zu näheren Abklärungen ins Spital gebracht werden.

Die Aarauer liessen wie öfters in den letzten Spielen - so beim 0:3 gegen Luzern - die Durchschlagskraft vermissen und waren vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. Dennoch zogen sie Mitte der zweiten Halbzeit eine Druckperiode auf, während der sie den Ausgleich verdient hätten.

Vaduz erweist sich weiterhin als Aufsteiger, der allen arrivierten Super-League-Klubs das Leben schwer machen kann. Sieht man von einer Partie gegen Basel (0:4) und zwei Spielen gegen Zürich (1:4, 0:3) ab, holte Vaduz in allen Begegnungen knappe Ergebnisse heraus.

Vaduz - Aarau 1:0 (1:0)

3427 Zuschauer. - SR Studer. - Tor: 44. Neumayr (Sutter) 1:0.

Vaduz: Klaus; Grippo, Stahel, Kaufmann, Untersee; Hasler, Muntwiler, Ciccone; Sutter (80. Schürpf), Neumayr (90. Kryeziu), Lang (69. Cecchini).

Aarau: Mall; Nganga, Jäckle, Thaler, Jaggy; Burki, Mlinar (5. Lüscher); Andrist, Djuric (83. Garat), Radice (65. Gygax); Feltscher.

Bemerkungen: Vaduz ohne Burgmeier (gesperrt), Jehle, Baron, Pergl (alle verletzt), Sara (rekonvaleszent), von Niederhäusern und Kuzmanovic (beide nicht im Aufgebot). Aarau ohne Wieser (gesperrt), Schultz, Mudrinski, Garat, Gauracs und Senger (alle verletzt). Lattenschuss: 45. Djuric. Pfostenschuss: 63. Lang. Verwarnungen: 5. Grippo (Foul), 41. Nganga (Foul), 45. Neumayr (Foul), 72. Ciccone (Foul), 76. Muntwiler (Foul), 81. Cecchini (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS