Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Van der Graff gewinnt internes Schweizer Duell

Die Sprinterin Laurien van der Graaff gewinnt in Planica beim 10-km-Lauf in klassischer Technik mit Einzelstart das teaminterne Duell gegen Seraina Boner.

Van der Graaff liess sich als 30. mit 2:15 Minuten Rückstand noch einen Weltcuppunkt gutschreiben. Ihre 35-jährige Kollegin, die Olympia-Neunte von Sotschi über 30 km, büsste als 34. 2:22 Minuten ein.

Boner absolvierte einen Test auf einen möglichen Staffel-Einsatz an den Olympischen Spielen. Ob in Pyeongchang ein Schweizer Frauen-Quartett antreten wird, ist noch nicht klar. Mit Nathalie von Siebenthal, Van der Graaff und Nadine Fähndrich haben drei Athletinnen die Einzelselektionen erfüllt. Somit kann gemäss den Richtlinien von Swiss Olympic eine Staffel gestellt werden. Andere Faktoren wie beispielsweise die IOC-Quotenplätze oder Erfolgsaussichten werden aber auch noch eine Rolle spielen.

Der Sieg ging an die Finnin Krista Pärmäkoski - ihr dritter in einem Weltcuprennen. Sie bezwang, wohl auch dank besserem Material, die favorisierte Schwedin Charlotte Kalla um drei Sekunden. Die Schwedin Kalla hatte die Tour de Ski ausgelassen und setzt mit Blick auf Pyeongchang im Weltcup nur punktuell Schwerpunkte. Die Tour-de-Ski-Siegerin Heidi Weng büsste als Dritte eine halbe Minute ein. Nathalie von Siebenthal wird erst in Seefeld wieder im Weltcup auftauchen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.