Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Vancouver Canucks stoppen die Florida Panthers nach 12 Siegen in Folge. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gelingt Sven Bärtschi im Dress der Canucks der Assist zum 2:2-Ausgleich.

Die Florida Panthers verpassten ihren 13. Sieg in Serie nur ganz knapp. Das Überraschungsteam aus dem Süden lag nach dem ersten Drittel bereits 2:0 in Führung. Nachdem Daniel Sedin in der 26. Minute verkürzt hatte, gelang Vancouver der Ausgleich erst zweieinhalb Minuten vor Schluss. Beim 2:2 durch Jake Virtanen leistete der Schweizer Sven Bärtschi die Vorarbeit. Erneut Daniel Sedin erzielte dann nach 2:21 Minuten der Verlängerung den Siegtreffer.

Mit seinem 346. Tor für Vancouver egalisierte Sedin den Rekord seines schwedischen Landsmannes Markus Näslund als erfolgreichster Torschütze in der Geschichte der Canucks.

Goalie Jonas Hiller war bei der 4:5-Heimniederlage der Calgary Flames gegen die San Jose Sharks Ersatz. Der Finne Karri Rämö im Tor der Kanadier konnte nur 13 von 18 Schüssen abwehren.

Die Resultate der Nacht auf Dienstag mit Schweizer Beteiligung: Vancouver Canucks (mit Bärtschi/1 Assist und Weber, ohne Sbisa/verletzt) - Florida Panthers 3:2 n.V. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) - San Jose Sharks 4:5.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS