Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Vancouver Canucks mit dem Schweizer Abwehr-Duo Luca Sbisa und Yannick Weber ziehen in der NHL gegen die Los Angeles Kings nach einer 2:0-Führung mit 2:3 den Kürzeren.

Die Kings führten die Entscheidung mit einem Doppelschlag in der Schlussphase herbei. Innerhalb von 53 Sekunden machten Justin Williams (in Überzahl) und Jarret Stoll aus einem 1:2 ein 3:2. Stoll realisierte den Gamewinner 74 Sekunden vor Spielende.

Davor hatte Vancouver durch Tore von Alexandre Burrows (13./Powerplay) und Radim Vrabata (24.) ein 2:0 vorgelegt, ehe Dwight King (35.) der Anschlusstreffer gelang. Der Sieg der Kings war angesichts des Schussverhältnisses (40:16) verdient.

Sbisa und Weber verliessen das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz, wobei Sbisa gut drei Minuten mehr Einsatzzeit erhielt (17:29). Die Kings stiessen durch den Sieg in der Pacific Division auf Kosten der Canucks von Rang 3 auf Platz 2 vor.

NHL. Spiel mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Freitag: Vancouver Canucks (mit Sbisa, Weber) - Los Angeles Kings 2:3.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS