Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Vancouver Canucks mit dem Schweizer Abwehr-Duo Luca Sbisa und Yannick Weber ziehen in der NHL gegen die Los Angeles Kings nach einer 2:0-Führung mit 2:3 den Kürzeren.

Die Kings führten die Entscheidung mit einem Doppelschlag in der Schlussphase herbei. Innerhalb von 53 Sekunden machten Justin Williams (in Überzahl) und Jarret Stoll aus einem 1:2 ein 3:2. Stoll realisierte den Gamewinner 74 Sekunden vor Spielende.

Davor hatte Vancouver durch Tore von Alexandre Burrows (13./Powerplay) und Radim Vrabata (24.) ein 2:0 vorgelegt, ehe Dwight King (35.) der Anschlusstreffer gelang. Der Sieg der Kings war angesichts des Schussverhältnisses (40:16) verdient.

Sbisa und Weber verliessen das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz, wobei Sbisa gut drei Minuten mehr Einsatzzeit erhielt (17:29). Die Kings stiessen durch den Sieg in der Pacific Division auf Kosten der Canucks von Rang 3 auf Platz 2 vor.

NHL. Spiel mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Freitag: Vancouver Canucks (mit Sbisa, Weber) - Los Angeles Kings 2:3.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS