Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Obwohl es in einem Kindersitz sass, ist ein Kleinkind bei einem Unfall im Waadtland verletzt worden. Sein Vater war am Steuer eingeschlafen. (Symbolbild)

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

(sda-ats)

Ein 29-jähriger Autolenker ist am Freitagabend auf der Autobahn A1 bei Avenches eingeschlafen. Sein Wagen prallte in den Lastwagen vor ihm. Alle drei Insassen wurden verletzt - auch sein eineinhalbjähriges Kind, das hinten in einem Kindersitz sass.

Es musste mit Verletzungen im Gesicht ins Spital eingeliefert werden, wie die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mitteilte. Mutter und Vater erlitten nur leichte Verletzungen. Wie genau sich das Kind verletzte, ist unklar. Ein Polizeisprecher konnte auf Anfrage der sda keine detaillierteren Angaben machen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS