Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Versicherungsgruppe Vaudoise hat im Geschäftsjahr 2011 einen um 2,3 Prozent niedrigeren Reingewinn von 117,4 Mio. Fr. erzielt. Der leichte Rückgang sei vor allem auf eine Verminderung der Anlageergebnisse zurückzuführen, teilte Vaudoise am Mittwoch mit.

Das operative Ergebnis vor Steuern belief sich auf 146,1 Mio. Franken. Im Nichtlebengeschäft erhöhten sich die verdienten Prämien innert Jahresfrist von 658,9 Mio. auf 682,2 Mio. Franken. Das versicherungstechnische Ergebnis Nichtleben sank aufgrund eines geringeren Finanzergebnisses um fast 12 Prozent auf 89,4 Mio. Franken.

Vaudoise spricht von einer Rückkehr zum gewohnten Geschäftsgang bei den Lebensversicherungen auf dem Schweizer und dem europäischen Markt. Die verdienten Prämien bei den Lebensversicherungen sanken innert Jahresfrist von 2,314 Mrd. auf 1,166 Mrd. Franken.

Der Rückgang wird unter anderem mit der italienischen Steueramnestie begründet, die im vergangenen Jahr zu überdurchschnittlich hohen Einnahmen geführt hatte. Das versicherungstechnische Ergebnis bei den Lebensversicherungen belief sich auf 30 Mio. Franken.

SDA-ATS