Navigation

Veh kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück

Dieser Inhalt wurde am 14. Juni 2015 - 19:18 publiziert
(Keystone-SDA)

Der Schweizer Internationale Haris Seferovic erhält einen neuen Chef: Armin Veh wird erneut Cheftrainer des Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Wie der Klub mitteilte, unterschrieb der 54-Jährige einen Zweijahresvertrag. Schon seit Tagen war über ein erneutes Engagement Vehs bei den Hessen in den Medien spekuliert worden. "Eintracht Frankfurt war und ist für mich eine besondere Aufgabe. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen", sagte er laut Vereins-Mitteilung.

"Ausschlaggebend für die Wahl von Armin Veh war, dass er neben seinen sportlichen Qualitäten, die unbestritten sind, die Fähigkeit besitzt, in diesem Verein integrativ zu wirken", meinte Vorstandschef Heribert Bruchhagen. Darüber hinaus kenne er sich durch sein vorangegangenes Engagement bestens aus bei Eintracht Frankfurt.

Veh hatte sich erst im vergangenen Jahr nach drei Jahren aus Frankfurt verabschiedet und war zum VfB Stuttgart gewechselt, mit dem er schon 2007 den deutschen Meistertitel gewonnen hatte. Doch nach einem schwachen Saisonstart gab er im November bei den Schwaben auf.

Nun tritt er die Nachfolge von Thomas Schaaf an, der ihn 2014 beerbt hatte. Schaaf hatte nach Platz neun nach der abgelaufenen Spielzeit seinen Vertrag aufgelöst. Der frühere Bremer sah seine Arbeit nicht genug gewürdigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen