Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Sperrung des Bahnhofplatzes in Zürich wurde am frühen Sonntagmorgen nach dem heftigen Gebäudebrand am Vortag wieder aufgehoben.

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

(sda-ats)

Ein Tag nach dem Grossbrand neben dem Zürcher Hauptbahnhof ist der Verkehr im Zentrum wieder angerollt. Der Bahnhofplatz und die Bahnhofbrücke im Bereich Central bis Hauptbahnhof wurden in der Nacht auf Sonntag wieder für Autos, Busse und Trams freigegeben.

Wegen Einsturzgefahr des ausgebrannten Gebäudes bleibt die Unterführung vom Landesmuseum bis zur Rudolf-Brun-Brücke weiterhin für jeglichen Verkehr gesperrt, wie die Zürcher Stadtpolizei am Samstagabend mitteilte.

Am frühen Samstagmorgen war neben dem Hauptbahnhof ein Geschäftsgebäude in Brand geraten. Die Rettungskräfte brachten das Feuer im Dachstock mit einem Grossaufgebot gegen vier Uhr unter Kontrolle.

Beim Brand explodierte mindestens eine Gasflasche. Ein Trümmerteil wurde nach Behördenangaben rund 200 Meter durch die Luft geschleudert. Bei ersten Abklärungen fand die Polizei an der Bahnhofstrasse ein entsprechendes zwei Kilogramm schweres Metallteil. Hinweise auf ein Delikt lagen nicht vor.

Am Haus entstand nach Angaben der Einsatzkräfte "immenser Sachschaden". Ein Polizist wurde verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS