Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einem Mehrfamilienhaus in Arbedo nahe Bellinzona ist am Donnerstagmorgen kurz nach 3.30 Uhr ein Brand ausgebrochen. 30 Personen, die sich in den 16 Wohnungen des Gebäudes aufhielten, mussten evakuiert werden. Fünf Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Drei von ihnen konnten das Spital im Laufe des Morgens wieder verlassen, wie ein Sprecher der Tessiner Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Drei Personen erlitten Rauchvergiftungen, zwei wurden an den Beinen verletzt - darunter ein Feuerwehrmann. Rund 30 Personen mussten evakuiert werden.

Der Grossbrand ist laut Polizei von einem der Keller ausgegangen. Bilder auf der Website der Zeitung "Corriere del Ticino" zeigten, wie Flammen aus dem Keller loderten und wie dicker schwarzer Rauch aus einem Fenster im obersten Stockwerk aufstieg. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Gemäss Angaben des Sprechers kann die Untersuchung Monate dauern.

Die Feuerwehr von Bellinzona war mit sechs Fahrzeugen und rund 20 Männern vor Ort im Einsatz. Das Feuer war bis am Morgen gelöscht.

SDA-ATS