Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Taucher, der am Samstag bei Sigriswil im Thunersee verunfallt ist, konnte am Montagnachmittag geborgen worden. Seine Leiche war mit einer Unterwasserkamera geortet und mit Hilfe eines Seils an die Wasseroberfläche gezogen worden.

Das Opfer war gemeinsam mit einem Kollegen auf einem Tauchgang, als es in einer Tiefe von etwa 70 Metern plötzlich Probleme bekundete. Der Tauchpartner versuchte, ihn an die Wasseroberfläche zu ziehen, was aber nicht gelang. Umgehend wurde eine Suchaktion eingeleitet.

Das Opfer wurde bisher noch nicht formell identifiziert, wie die Kantonspolizei Bern und die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland mitteilten. Die genauen Umstände des Tauchunfalls werden untersucht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS