Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Belgische Spezialkräfte haben am Mittag eine vermutete Geiselnahme im belgischen Gent mit einem Sturm auf eine Wohnung beendet. Drei Verdächtige wurden nach Berichten der Nachrichtenagentur Belga und des Senders VRT festgenommen.

Das mutmassliche Opfer blieb unverletzt. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es laut Staatsanwaltschaft nicht.

Ein Augenzeuge hatte laut Staatsanwaltschaft berichtet, die Männer seien mit Kalaschnikows bewaffnet gewesen. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden jedoch keine Waffen gefunden, berichtete VRT.

Die Verdächtigen hätten in der Vergangenheit Probleme mit Drogen gehabt. Ob tatsächlich eine Geisel genommen wurde, wollten die Behörden noch klären.

Ursprünglich war von vier bewaffneten Männern die Rede gewesen, die in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen waren. Belga zufolge war unklar, ob es einen vierten Täter gab oder nicht. Die gesamte Nachbarschaft wurde abgesperrt, die Anwohner aufgefordert, in den Wohnungen zu bleiben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS