Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wegen Plagiats verliert die Tochter des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Veronica Sass, ihren Doktortitel. Nach umfassender Prüfung sei man zum Ergebnis gekommen, dass erhebliche Teile ihrer Dissertation abgeschrieben seien, teilte die Universität Konstanz am Mittwoch mit.

Sass will den Beschluss der Hochschule aber nicht hinnehmen. Ihre Rechtsanwälte erklärten, die Entscheidung sei falsch. Man werde sie vor den Verwaltungsgerichten anfechten. Sass sei nicht die Möglichkeit gegeben worden, "nach der bevorstehenden Geburt ihres Kindes persönlich vor dem Promotionsausschuss Stellung zu nehmen".

Die Universität wies die Vorwürfe zurück. Man habe Sass eine "sehr angemessene Gelegenheit" zur Stellungnahme gegeben und dabei auch ihre Schwangerschaft berücksichtigt, sagte eine Universitätssprecherin.

Sass soll bei ihrer rechtswissenschaftlichen Doktorarbeit mit dem Titel "Regulierung im Mobilfunk" zahlreiche Stellen von anderen Autoren abgeschrieben und damit die Standards wissenschaftlichen Zitierens verletzt haben.

Unter anderem soll die Juristin auch Zeitungsartikel, Pressemitteilungen von Verbänden sowie Artikel der freien Internet-Enzyklopädie Wikipedia verwendet haben, ohne die Quellen in ihrer Arbeit zu nennen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS