Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bogotá - Knapp drei Wochen nach dem Abbruch ihrer Beziehungen streben die Präsidenten von Venezuela und Kolumbien, Hugo Chávez und Juan Manuel Santos, eine Versöhnung an. Beide wollten bei einem Treffen am Dienstag in Kolumbien über eine Wiederaufnahme sprechen.
Dies kündigte die kolumbianische Aussenministerin Maria Angela Holguin am Sonntag nach Gesprächen mit ihrem Amtskollegen Nicolas Maduro in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá an.
Der neue kolumbianische Staatschef Santos hatte bei seiner Antrittsrede am Vortag Chávez "freie und direkte Gespräche" angeboten. Dieser zeigte sich umgehend gesprächsbereit.
Noch unter Santos' Vorgänger und Förderer Alvaro Uribe waren im vergangenen Monat die anhaltenden Spannungen zwischen den ideologisch grundverschiedenen Nachbarn offen ausgebrochen: Nach dem Vorwurf Kolumbiens, Chávez gewähre 1500 kolumbianischen FARC-Rebellen Unterschlupf, hatte Venezuela die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. In der vorigen Woche dann ordnete er die Verlegung von Truppen an die Grenze zu Kolumbien an.
Als Zeichen des guten Willens forderte Chávez am Sonntag alle kolumbianischen Rebellen zur Freilassung ihrer Geiseln auf. Die Guerillabewegung müsse mit einer "überzeugenden Geste" ihren Friedenswillen zeigen", sagte der linksgerichtete venezolanische Staatschef in seiner wöchentlichen Fernseh- und Radioshow "Aló Presidente".
"Warum sollte eine Guerillabewegung überhaupt Geiseln haben", sagte er weiter. Er sehe für die kolumbianischen Rebellen "keine Zukunft im bewaffneten Kampf".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS