Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der erste Trainingstag zum GP von Aserbaidschan endet mit einer kleinen Überraschung: Max Verstappen fährt im Red Bull-Renault in beiden Trainings die Bestzeit.

Der Niederländer war auf dem 6 km langen Strassenkurs in Baku mit einer über zwei Kilometer langen Geraden am Morgen um eine knapp halbe Sekunde schneller als sein australischer Teamkollege Daniel Ricciardo, am Nachmittag war der Finne Valtteri Bottas im Mercedes als Zweiter um 0,100 Sekunden langsamer. In der letzten Trainingsminute krachte Verstappen im Notausgang der Kurve 1 noch heftig in die Mauer, was für die Mechaniker viel Arbeit bedeutet.

Der starke Auftritt der "Roten Bullen" ist deshalb überraschend, weil das Team in Sachen Motorenleistung ein Defizit gegenüber Mercedes und Ferrari besitzt. WM-Leader Sebastian Vettel im Ferrari lag am Morgen noch im 3. Rang, in den zweiten 90 Minuten fiel er um zwei Plätze zurück.

Noch weniger auf Touren kam der dreifache Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes: Als Fünfter und Zehnter verlor er zweimal mehr als eine Sekunde auf die Bestzeit.

Nichts Neues vom Sauber-Ferrari-Team, das beim 8. WM-Lauf der Saison nach der Entlassung von Teamchefin Monisha Kaltenborn von Teammanager Beat Zehnder und Technik-Chef Jörg Zander geführt wird: Pascal Wehrlein (19./18.) und Marcus Ericsson (20./19.) fahren der Konkurrenz weiterhin nur hinterher. Allerdings werden sie am Sonntag im Rennen nicht aus der letzten Reihe starten müssen, da Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne wegen einigen Motoren-Updates je um 15 Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt werden.

Baku (AZE). Grand Prix von Aserbaidschan. Freies Training. Erster Teil: 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1:44,410 (206,980 km/h). 2. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,470 Sekunden zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,557. 4. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 0,988. 5. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1,087. 6. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1,327. 7. Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,342. 8. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 1,558. 9. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,590. 10. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault, 2,207. Ferner: 19. Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari, 4,638. 20. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 5,527.

Zweiter Teil: 1. Verstappen 1:43,362 (209,078 km/h). 2. Bottas 0,100. 3. Ricciardo 0,111. 4. Räikkönen 0,127. 5. Vettel 0,253. 6. Stroll 0,751. 7. Perez 0,944. 8. Kwjat 0,959. 9. Ocon 1,122. 10. Hamilton 1,163. Ferner: 18. Wehrlein 3,788. 19. Ericsson 3,985. - 20 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS