Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der wegen Kriegsverbrechen verurteilte ehemalige bosnische Serbenpolitiker Momcilo Krajisnik ist bei seiner Rückkehr in die Republika Srpska wie ein Held gefeiert worden. Mehrere tausende seiner Anhänger bereiteten dem 68-Jährigen in Pale nahe Sarajevo einen begeisterten Empfang.

Krajisnik rief seine Landsleute auf, sich mit ihren einstigen muslimischen und kroatischen Gegnern im Bosnien-Krieg (1992-95) zu versöhnen. Der Vertraute des früheren bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic war im Jahr 2000 inhaftiert worden.

Das UNO-Tribunal für Ex-Jugoslawien in Den Haag verurteilte ihn 2006 zunächst zu einer 27-jährigen Haftstrafe. 2009 verkürzte das Gericht die Strafe um sieben Jahre, da es keine ausreichenden Beweise für die Anklagepunkte Mord und Völkermord sah.

Die Verurteilung wegen Verfolgung und Vertreibung nicht serbischer Zivilisten während des Bosnien-Kriegs (1992-95) blieb jedoch gültig. Nach Verbüssen von zwei Dritteln seiner 20-jährigen Haftstrafe in Grossbritannien kam Krajisnik jetzt frei. Das Verfahren gegen Karadzic vor dem Haager Tribunal ist weiterhin anhängig.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS