Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sebastian Vettel realisiert im letzten freien Training zum Grand Prix von China die Bestzeit. Insgesamt herrscht auf der nassen Strecke in Schanghai jedoch wenig Fahrbetrieb.

Vettel verwies im Ferrari den Finnen Valtteri Bottas (Williams-Mercedes) um sieben Zehntelsekunden auf Platz 2. Dritter wurde mit bereits 1,338 Sekunden Rückstand der Mexikaner Sergio Perez im Force India-Mercedes. Wie die meisten anderen realisierten sie ihre beste Rundenzeit auf Intermediates-Reifen. Der Brasilianer Felipe Nasr vom Team Sauber klassierte sich im 11. Rang.

Acht Fahrer, unter ihnen Saubers Marcus Ericsson und die beiden Mercedes-Piloten, blieben ohne gezeitete Runde. Der Start zum Qualifying erfolgt um 09.00 Uhr Schweizer Zeit. Auch dieses findet auf nasser Strecke statt.

Schanghai. Grand Prix von China. Freies Training. Dritter Teil: 1. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:57,351. 2. Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 0,710. 3. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,338. 4. Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari, 1,449. 5. Esteban Gutierrez (MEX), Haas-Ferrari, 2,175. 6. Jolyon Palmer (GBR), Renault, 2,326. Ferner: 11. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari, 2,846. - 14 Fahrer klassiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS