Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Auftakt der 14. Runde in der deutschen Bundesliga spielen Freiburg und der Hamburger SV 0:0.

Es war eine Partie mit vielen Chancen, die eine Reihe von Toren verdient gehabt hätte.

In der Halbzeit hätte Freiburg in diesem Duell zweier Mannschaften der zweiten Tabellenhälfte führen müssen. Bei drei sehr guten Chancen hatte Stürmer Nils Petersen die Füsse im Spiel.

Noch klarer wurde die Überlegenheit der Freiburger nach der Pause. Zuerst klärte ein HSV-Verteidiger auf der Linie, und nach 54 Minuten wurde das vermeintliche Führungstor annulliert. Der frühere GC- und YB-Spieler Yoric Ravet soll vor seinem Treffer im Offside gewesen sein. Der Entscheid war umstritten.

Freiburg - Hamburger SV 0:0. - 24'000 Zuschauer. - Bemerkungen: Hamburger SV ohne Janjicic (Ersatz).

Rangliste: 1. Bayern München 13/29 (31:10). 2. RB Leipzig 13/26 (22:15). 3. Schalke 04 13/24 (20:14). 4. Borussia Mönchengladbach 13/24 (23:22). 5. Borussia Dortmund 13/21 (33:20). 6. Bayer Leverkusen 13/20 (26:18). 7. Hoffenheim 13/20 (21:18). 8. Augsburg 13/19 (18:15). 9. Eintracht Frankfurt 13/19 (14:13). 10. Hannover 96 13/19 (16:16). 11. Hertha Berlin 13/17 (18:19). 12. VfB Stuttgart 13/17 (13:16). 13. Mainz 05 13/15 (14:19). 14. Wolfsburg 13/14 (17:19). 15. Hamburger SV 14/14 (13:20). 16. SC Freiburg 14/12 (9:25). 17. Werder Bremen 13/8 (8:16). 18. 1. FC Köln 13/2 (4:25).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS