Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bukarest - Bei einem Brand in einer Bukarester Geburtsklinik sind am Montagabend vier Neugeborene ums Leben gekommen. Drei Babys starben sofort nach Ausbruch des Feuers am Montagabend, das vierte erlag in der Nacht zum Dienstag seinen schweren Verbrennungen.
Sieben weitere Säuglinge schwebten mit schweren Brandwunden in Lebensgefahr, wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax berichtete.
Das Feuer brach nach einer Explosion in einem Raum aus, in dem die Brutkästen für Frühgeburten stehen. Eine improvisierte elektrische Leitung an der Klimaanlage sei die Ursache gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft nach ersten Untersuchungen mit.
Die nicht isolierten, hinter einem Schrank liegenden Kabel hätten sich entzündet. Zudem wird untersucht, ob das Pflegepersonal seine Aufsichtspflicht verletzt habe, so dass möglicherweise das Feuer zu spät entdeckt worden sei.
Die staatliche Giulesti-Frauenklinik gehört zu den Krankenhäusern mit dem besten Ruf in der rumänischen Hauptstadt. Viele prominente Frauen haben dort ihre Kinder zur Welt gebracht. Zudem sei die Klinik erst vor kurzem mit neuen Geräten ausgestattet worden, hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS