Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genau wie ihre Kollegen in der Waadt wollen ab Juni auch die Polizisten in Lugano auf dem Velo patrouillieren. (Archivbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BRUN

(sda-ats)

Rund 20 Jahre nach dem ersten Schweizer Polizeikorps in Basel führt nun auch die Gemeindepolizei in Lugano eine Velo-Staffel ein. Die vier Beamten bereiten sich derzeit auf ihren Einsatz vor - ab Juni schwingen sie sich dann auf den Velo-Sattel.

Der Impuls für die "Bike Patrol" sei von jüngeren Kandidaten aus dem Polizeikorps gekommen, sagte der Vizekommandant der Luganeser Polizei Franco Macchi am Dienstag auf Anfrage. Er bestätigte zugleich eine Meldung des Tessiner Fernsehens RSI vom gleichen Tag.

Die vier Kandidaten sind laut Polizeiangaben bereits früher "halb-professionell" Velo gefahren und dementsprechend gut für ihre Aufgabe gerüstet. Unklar sei noch, welche Velos für den Einsatz in Frage kämen - in der Bevölkerung Luganos erfreut sich wegen der steilen Hänge in der Stadt das E-Bike immer grösserer Beliebtheit.

Eine Vorreiterrolle nimmt die grösste Tessiner Stadt in der Velo-Frage jedoch nicht ein: Die Kollegen in Locarno wagen sich bereits seit geraumer Zeit auf den Drahtesel. Bei der Tessiner Kantonspolizei heisst es auf Anfrage, dass bislang nur für den alljährlichen "SlowUp" Anlass eine Velo-Staffel an den Start gehe.

Im Rest der Schweiz sind in vielen Kantonen und Städten bereits seit Jahren ausgebildete Bike-Patrouillen unterwegs. Neben Basel und Luzern gibt es sie unter anderem auch in Zürich, Bern, im Thurgau und in der Waadt. Aber auch in St. Moritz im Bündnerland sind Gemeindepolizisten auf Velos anzutreffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS