Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Ackerhus Museum für Toggenburger Hauskultur in Ebnat-Kappel (SG) ist eines von vier Schweizer Museen, welche für den Museum of the Year Award 2018 nominiert sind. (Pressebild)

Pressebild

(sda-ats)

Erneute Bestätigung für die Qualität der Schweizer Museumslandschaft: Gleich vier Museen aus der Schweiz sind für den Europäischen Museumspreis nominiert - mehr als aus jedem anderen Land. Insgesamt kandidieren 40 Museen aus 20 Ländern.

Die Schweizer Anwärter sind im Einzelnen das Alimentarium in Vevey VD, das Naturmuseum St. Gallen, das Museum Ackerhus in Ebnat-Kappel SG und das Kunstmuseum Wallis in Sitten. Die Entscheidung über den Europäischen Museumspreis (EMYA) und zusätzliche Auszeichnungen fällt im Rahmen des Kongresses des European Museum Forum (EMF), der vom 9. bis zum 12. Mai 2018 in Warschau stattfindet.

Dieses Jahr hatte das Ethnografische Museum Genf (MEG) den European Museum of the Year Award erhalten. Genf wird deshalb voraussichtlich 2019 Austragungsort der EMF-Tagung, wie Susann Bosshard-Kälin, Schweizer Korrespondentin des Museumsforums, der Nachrichtenagentur sda am Mittwoch sagte; allerdings seien die Verträge noch nicht unterschrieben.

Der Europäische Museumspreis ist für neu eröffnete oder neu gestaltete Museen bestimmt. Ziel des Wettbewerbs ist es, ein Kontaktnetz unter den Häusern zu schaffen, deren Publikumsattraktivität zu bewerten sowie Veranstaltungen und Workshops zu organisieren.

Die Schweiz tritt regelmässig mit mehreren Kandidaten zum Wettstreit an: Für den EMYA 2017 waren es wie 2018 vier Kandidaten gewesen, im Jahr davor sogar fünf, 2013 und 2014 je drei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS