Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Sprengstoffexperte versucht, eine mutmassliche Bombe zu entschärfen. Zuvor waren bei der Detonation eines Sprengsatzes vier Menschen leicht verletzt worden. Der Angreifer verletzte sich selbst schwer.

KEYSTONE/AP CHINATOPIX

(sda-ats)

Im internationalen Flughafen von Shanghai hat ein Mann mit einem selbstgebauten Sprengsatz vier Menschen verletzt.

Der Mann habe eine Bierflasche aus einem Rucksack gezogen und auf den Check-In-Schalter im Terminal Zwei des Pudong International Airport geworfen, teilten die Behörden am Sonntag mit. Anschliessend habe er versucht, sich mit einem Messer den Hals durchzuschneiden.

Der Angreifer wurde in lebensbedrohlichem Zustand ins Spital gebracht. Laut den Behörden wurden vier Passagiere durch Glassplitter leicht verletzt.

In China gab es wiederholt Fälle, bei denen Bürger aus Protest gegen ihre Behandlung durch Polizei oder Behörden Sprengsätze zündeten oder Feuer legten. Zu den Motiven des Angreifers in Shanghai machten die Behörden zunächst keine Angaben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS