Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der suspendierte Angel Maria Villar (67) tritt als Vizepräsident der FIFA und der UEFA zurück. Der Spanier gibt seine Ämter in den beiden Verbänden auf.

Der Weltverband FIFA kommentierte den Abgang Villars noch nicht, bestätigte aber auf Anfrage der deutschen Nachrichtenagentur dpa den Rückzug.

"Ab sofort übt Herr Villar keinerlei offizielle Funktion innerhalb der UEFA mehr aus", hiess es von Seiten des europäischen Verbandes. Der slowenische UEFA-Präsident Aleksander Ceferin habe das Kündigungsschreiben angenommen und Villar für seine langen Jahre im Dienste des europäischen Fussballs gedankt. Aufgrund des laufenden Gerichtsverfahrens in Spanien wolle die UEFA keine weiteren Stellungnahmen zu dieser Angelegenheit abgeben.

Villar ist in der vergangenen Woche zusammen mit seinem Sohn Gorka und weiteren Spitzenfunktionären festgenommen worden. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird unter anderem wegen Korruption, Fälschung und Unterschlagung ermittelt.

Villar stand seit fast 30 Jahren an der Spitze des spanischen Verbandes und wurde zunächst für ein Jahr suspendiert. Als Vertreter benannte der Verband am Mittwoch Juan Luis Larrea.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS