Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Visp dreht im NLB-Verfolgerduell gegen La Chaux-de-Fonds einen 1:4-Rückstand. Die Walliser gewinnen die Partie mit 7:4. Das Siegtor realisiert Alain Brunold drei Minuten vor Spielende.

Tomas Dolana sorgte 60 Sekunden nach dem 5:4 von Brunold mit seinem zweiten Tor für das Endresultat. Der NLB-Meister steigerte sich nach einem Fehlstart ab der Spielmitte. Insgesamt waren die Walliser dreimal im Powerplay erfolgreich. Zwei Tore von Roman Botta (30./47.), davon der Anschlusstreffer zum 3:4 in doppelter Überzahl, wiesen den Wallisern den Weg zur Wende. Auch das 4:4 von Dolana (50.) fiel im Powerplay.

Nach zehn Minuten hatten die Gäste noch 3:0 geführt. Für die Neuenburger hatte der 37-jährige Stürmer Michael Neininger mit dem zwischenzeitlichen 2:0 (5.) bereits seinen Saisontreffer Nummer 15 erzielt. Kein anderer Spieler in der zweithöchsten Spielklasse war in der bisherigen Spielzeit so oft erfolgreich. Der Sohn der Schweizer Hockey-Legende Toni Neininger ist aktuell auch der klar beste Schweizer Skorer in der National League B.

Im zweiten Verfolgerduell kam Red Ice Martigny zu einem 4:2-Heimsieg über Langenthal. Jeremy Wick war mit einem Tor und einem Assist der herausragende Spieler der Gastgeber. Für Martigny war es der zehnte Sieg und gleichzeitig achte Dreipunkte-Erfolg im zehnten Heimspiel der Saison.

Olten kam nach der Entlassung von Trainer Scott Beattie zum 5:0-Sieg beim Tabellenletzten Thurgau. Adrian Brunner, der Bruder von Damien Brunner (New Jersey), glänzte als Doppeltorschütze. Marco Truttmann und Philipp Wüst erzielten die weiteren Treffer für den Qualifikationssieger der letzten Saison, der vom bisherigen Assistenztrainer Dino Stecher gecoacht wurde und den ersten Erfolg nach fünf Niederlagen feierte. Goalie Michael Tobler realisierte den Shutout für die Solothurner. Bei Thurgau, das gegen Ende des Mitteldrittels und zu Beginn des Schlussdrittels insgesamt sieben Minuten lang in Folge in Überzahl erfolglos blieb, war Goalie David Aebischer wiederum nur Ersatz. Janick Schwendener im Tor der Ostschweizer konnte die zweite aufeinanderfolgende 0:5-Heimniederlage in Folge nicht verhindern.

Resultate: Hockey Thurgau - Olten 0:5 (0:1, 0:2, 0:2). GCK Lions - Ajoie 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0) n.P. Visp - La Chaux-de-Fonds 7:4 (0:3, 2:1, 5:0). Red Ice Martigny - Langenthal 4:2 (1:0, 0:1, 3:1).

Rangliste: 1. SCL Tigers 45. 2. Red Ice Martigny 35. 3. Visp 34. 4. La Chaux-de-Fonds 34. 5. Langenthal 31. 6. Olten 30. 7. GCK Lions 28. 8. Ajoie 23. 9. Hockey Thurgau 19.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS