Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die ZSC Lions müssen mindestens am Dienstag in der fünften Playoff-Viertelfinalpartie gegen Lugano auf Verteidiger Severin Blindenbacher verzichten. Auch Patrick Thoresen fällt gesperrt aus.

Blindenbacher wurde am Samstag nach einem Rencontre mit einem Linesman mit einem Restausschluss belegt, der nun automatisch eine vorsorgliche Sperre nach sich zog. Bei einem Konter Luganos stiess der 33-Jährige einen unvorteilhaft postierten Offiziellen um. Für die ZSC Lions hat sich Blindenbacher in der strittigen Szene normal verhalten - der ZSC-Verteidiger habe den Linesman schlicht zu spät erkannt. Bereits am Samstag hatte der Ausschluss Blindenbachers für die Zürcher Folgen: Lugano erzielte just während seiner Fünfminuten-Strafe den 3:2-Siegtreffer. In der Serie steht es 2:2.

Topskorer Patrick Thoresen wurde für seinen Check gegen den Kopf von Luca Fazzini im dritten Playoff-Viertelfinalspiel mit zwei Spielsperren belegt, wovon er eine schon abgesessen hat.

Die Absenz der beiden Teamstützen könnten für die Zürcher am Dienstag im Hallenstadion schwer wiegen, zumal mit Robert Nilsson verletzungsbedingt auch der beste Zürcher Skorer der Qualifikation fehlt. ZSC und Lugano liefern sich die umstrittenste Viertelfinal-Serie der diesjährigen Playoffs. Beide Teams konnten bisher ihre Heimspiele für sich entscheiden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS