Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit der Vorwahl im US-Bundesstaat Nevada haben die Republikaner am Dienstag ihre Kandidatenkür im Präsidentschaftsrennen fortgesetzt. Der Milliardär Donald Trump ging als Favorit in die Abstimmung, seine ärgsten Gegner sind die Senatoren Marco Rubio und Ted Cruz.

Gewählt wird im Caucus-Verfahren, das heisst, nur registrierte Parteimitglieder beteiligen sich. Die letzten Abstimmungen sollten um 21.00 Uhr (Ortszeit/Mittwoch 06.00 Uhr MEZ) beendet sein. Mit ersten Ergebnissen wurde wenig später gerechnet.

Nevada ist bezüglich der Zahl der zu vergebenden Delegierten für den Nominierungsparteitag im Juli von untergeordneter Bedeutung. Es ist die letzte Vorwahl der Republikaner vor dem richtungsweisenden "Super Tuesday" am 1. März.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS