Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Challenge League - St. Gallen kann heute die sofortige Rückkehr in die höchste Liga perfekt machen. Die Ostschweizer müssen in Locarno mehr Punkte holen als Bellinzona in Vaduz.
Auch 270 Minuten vor dem regulären Ende der Saison hat St. Gallen alle Trümpfe in der Hand, den Aufstieg auf direkte Weise zu realisieren. Noch immer beträgt der Vorsprung auf Bellinzona sechs Punkte. Theoretisch benötigt das Team von Jeff Saibene aus den verbleibenden drei Partien noch vier Zähler. Das Torverhältnis (+34) verschafft St. Gallen gegenüber Bellinzona (+21) und dem auf Rang 3 folgenden Aarau (+17) aber gewissermassen einen Bonuspunkt.
Wie Locarno könnte auch Biel, das sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge hat und in Winterthur antreten muss, am Wochenende den Verbleib in der Challenge League fixieren. Dann würde sich der Kampf um den letzten freien Platz in der Liga auf einen Dreikampf zwischen Wohlen, Stade Nyonnais und Etoile Carouge konzentrieren.

SDA-ATS