Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Wacker Thun entfernt sich einen weiteren Schritt von den Playoff-Halbfinals. Am viertletzten Spieltag der Finalrunde verlieren die Berner Oberländer in der eigenen Halle gegen Pfadi Winterthur 26:29.
Der Rückstand auf Kantonsrivale BSV Bern Muri beträgt weiterhin vier Zähler, die Thuner können noch maximal sechs Punkte einfahren. Die Direktbegegnung steht kommenden Mittwoch an. Allerdings deutet vieles darauf hin, dass wie im Eishockey der Meister die Playoffs verpassen wird.
Der Mann des Spiels hiess Luka Maros, der für Pfadi elf Tore aus allen Lagen schoss. Als sicherer Rückhalt erwies sich Goalie Aurel Bringolf. Den Thunern war die Nervosität anzumerken. Sie agierten im Angriff zu unkonstant. So verpassten sie in Überzahl den Anschlusstreffer zum 19:20 und kassierten im Gegenzug das spielentscheidende 18:21.
Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 24/42. 2. Pfadi Winterthur 25/39. 3. Kriens-Luzern 24/32. 4. BSV Bern Muri 24/27. 5. Wacker Thun 25/23. 6. St. Otmar St. Gallen 24/16.

SDA-ATS