Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Wacker Thun verliert das Final-Hinspiel im Challenge-Cup beim griechischen Verein Diomodis Argos 23:26. Damit sind die Chancen auf den zweiten Triumph in diesem Wettbewerb nach 2005 intakt.
Wacker holte nach der Pause bis zur 38. Minute ein 8:13 auf. Bis zur 58. Minute gerieten die Berner Oberländer allerdings wieder mit fünf Toren (20:25) in Rückstand, was auch daran lag, dass sie, im Gegensatz zu den Griechen, gegnerische Strafen zu wenig ausnutzen. Immerhin konnten sie am Schluss den Schaden begrenzen. Roman Caspar war mit sechs Toren, davon fünf in der zweiten Hälfte, bester Werfer seines Teams.
Das Rückspiel steht am Pfingstmontag, 28. Mai (17.00 Uhr), in der Thuner Lachenhalle auf dem Programm. Der Glaube bei den Berner Oberländern ist gross, die Wende noch zu schaffen.

SDA-ATS