Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wenige Wochen vor dem NLA-Playoff-Start erreicht Thun bereits die nötige Betriebstemperatur. Der Tabellenzweite deklassiert St. Otmar 28:21.

Innerhalb von acht Tagen reihten die Berner Oberländer drei Siege aneinander - dem 28:26-Erfolg gegen den Titelhalter Kadetten folgte ein mindestens so überzeugendes 28:21 gegen St. Otmar St. Gallen.

Derweil das vor eigener Kulisse nach wie vor verlustpunktlose Thun sich dank dem 13. Heimsieg in Serie auf Position 2 hinter dem souveränen Leader Pfadi etablierte, bahnt sich für St. Otmar in den kommenden Wochen ein heikles Duell um den letzten Playoff-Startplatz an.

Vor über 1000 Zuschauern stand ein Keeper im Mittelpunkt, der im letzten Sommer im Prinzip den Rückzug aus dem Spitzensport erwogen hatte: Markus Gugger, 34-jährig, reaktivierter Hoffnungsträger. Weil die Nummer 1 Andreas Merz nach 30 Minuten wegen Unwohlseins passen musste, kam sein Platzhalter zum Zug. Mit elf Paraden stoppte der Routinier die rat- und zunehmend hilflosen Gäste phasenweise im Alleingang.

Schaffhausen (35:22) gegen GC Amicitia) gewann erstmals seit dem Finalrunden-Auftakt am 7. Februar wieder. Die Kadetten sind vier Runden vor Schluss der Finalrunde in Fahrt. Nach einer Serie von Enttäuschungen und vier Fehltritten im eigenen Championat haben die Kadetten ihre Baisse zunächst einmal gestoppt. Gegen das seit der Trennung von Arno Ehret am Ende der Qualifikation erfolglose GC Amicitia Zürich genügte ein solider Auftritt zur Erfüllung der Pflicht. Beim problemlosen 35:22-Erfolg überzeugte Gabor Csaszar erneut. Der von Paris St-Germain engagierte Aufbauer traf dank hundertprozentiger Effizienz zehnmal. Der ungarische Shooter könnte im Playoff zum Faktor werden - ebenso wie Rückkehrer Leszek Starczan, der sich rechtzeitig von den Folgen eines Motorradunfalls erholt hat.

Finalrunde.

Resultate: Wacker Thun - St. Otmar St. Gallen 28:21 (12:10). Kadetten Schaffhausen - GC Amicitia Zürich 35:22 (18:10).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 24/40. 2. Wacker Thun 24/35. 3. Kadetten Schaffhausen 24/30. 4. St. Otmar St. Gallen 24/25. 5. Kriens-Luzern 24/23. 6. GC Amicitia Zürich 24/20.

Abstiegsrunde.

Resultate: BSV Bern Muri - Fortitudo Gossau 26:26 (13:15). Lakers Stäfa - Suhr Aarau 28:22 (15:11).

Rangliste: 1. BSV Bern Muri 24/26. 2. Lakers Stäfa 24/16. 3. Fortitudo Gossau 24/13. 4. Suhr Aarau 24/12.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS