Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Genfer Julien Wanders setzt sich beim Heimrennen, der Course de l'Escalade, mit Streckenrekord durch und bezwingt dabei den starken Kenianer Fredrick Kiptoo.

Der 21-jährige Wanders nützte seine hervorragende Form und spielte auf den 7,32 km regelrecht mit seinen Gegnern. Gleich nach dem Start hatte er sich um etwa 20 Meter abgesetzt, ehe er sich von Kiptoo wieder einholen liess. Seinem Antritt einen Kilometer vor dem Ziel vermochte der Kenianer, Vierter der Junioren-WM 2014 über 10'000 m, aber nicht mehr zu folgen.

Mit neun Sekunden Vorsprung auf Kiptoo unterbot Wanders den Streckenrekord des Vorjahressiegers Tadesse Abraham um zwei Sekunden. Abraham lief, von einer Erkältung geschwächt, nur auf den 8. Platz. Wanders zeigt sich seit seiner Rückkehr aus dem Trainingslager in Kenia vor einem Monat in grosser Form. Der Genfer gewann nach Bulle und Basel seinen dritten grossen Stadtlauf innerhalb weniger Wochen.

Bei den Frauen setzte sich zum dritten Mal in Folge die Äthiopierin Helen Bekele durch. Die Läuferin von Stade Genève, die 2020 den Schweizer Pass erhalten könnte, distanzierte die Kenianerin Maggie Masai um zwei Sekunden. Beste Schweizerin war die Zürcherin Fabienne Schlumpf als Vierte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS