Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Golden State Warriors setzen ihre unglaubliche Auswärtsserie auch gegen Chicago fort. Die Franchise aus Oakland gewinnt gegen die Bulls bereits das 14. Auswärtsspiel in Serie.

Die Warriors gerieten beim 119:112-Erfolg gegen die Bulls nur einmal kurz in Bedrängnis. Zu Beginn des zweiten Viertels konnte Chicago, angeführt vom Spanier Nikola Mirotic (24 Punkte), in Führung gehen. Diese wussten die Bulls jedoch nur bis kurz nach Spielhälfte zu verteidigen. Angeführt von Stephen Curry (30 Punkte) und Klay Thompson (38 Punkte) machten die Warriors aus einem Rückstand von 11 Punkten eine komfortable 19-Punkte-Führung.

Nach dem 14. Auswärtssieg fehlen den Warriors noch zwei Auswärtssiege, um die Rekordmarke der Los Angeles Lakers aus der Saison 1971/72 zu egalisieren. Die Lakers waren dannzumal 16 Mal in Folge auswärts siegreich gewesen.

Die Utah Jazz kamen ohne den verletzten Thabo Sefolosha bei den Sacramento Kings zu einem erwarteten Erfolg. Gegen das Schlusslicht der Western Conference siegten die Jazz ohne Probleme 120:105. Sacramento wartet derweil seit sechs Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS