Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rund 25 Meter hoch: die Fontäne aus Salzwasser, die aus einem aufgebrochenen Bohrloch bei Muttenz in die Höhe schoss.

Polizei Basel-Landschaft

(sda-ats)

Weil ein altes Bohrloch aufgebrochen ist, traten am Dienstagvormittag in Muttenz rund 1000 Kubikmeter Salzwasser aus - und liessen eine 25 Meter hohe Fontäne in die Höhe schiessen. Das Wasser floss über den Dorfbach in den Rhein und sorgte für Verschmutzungen.

Wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte, brach das Bohrloch im Gebiet Sulzhof wohl wegen eines Überdrucks auf. Das Loch war seit Jahren verschlossen. Weshalb es plötzlich aufgebrochen ist, wird nun ermittelt.

Wegen des Salzwassers sind die Umwelt im betroffenen Gebiet und der Dorfbach gemäss Polizeiangaben stark geschädigt worden. Für die Bevölkerung habe jedoch keine Gefahr bestanden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS