Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Stanislas Wawrinka steht erstmals bei einem Rasenturnier im Final. Im Halbfinal des ATP-Turniers von 's Hertogenbosch lässt er dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez keine Chance und gewinnt 6:1, 6:4.
Nachdem Wawrinka bisher vor allem auf Sand zu überzeugen wusste, kommt die Weltnummer 10 auch immer besser auf Rasen zu recht. Dies bekam im Halbfinal von 's Hertogenbosch sein 30-jähriger Gegner Garcia-Lopez in ungefilterter Form zu spüren. Nach knapp 77 Minuten verwertete der Schweizer den ersten Matchball und zog ohne Satzverlust erstmals in seiner Karriere in einen Final eines Rasenturniers ein.
Mit dem vierten Sieg im sechsten Duell gegen die Weltnummer 78 behielt Wawrinka wie beim letzten Aufeinandertreffen auf Sand in Casablanca deutlich die Oberhand. Besonders im Startsatz, den er nach knapp 23 Minuten 6:1 gewonnen hatte, überrollte er seinen Gegner förmlich. Lediglich beim Stand von 3:0 gestand er ihm ein Game zu. Im zweiten Satz bekam der in Holland an Nummer 2 gesetzte Schweizer zwar mehr Gegenwehr - dennoch schaffte er nach den Turnieren von Buenos Aires, Oeiras und Madrid problemlos den vierten Final-Einzug in diesem Jahr.
Dort trifft der 28-jährige Lausanner, der erstmals in seiner Karriere ungeschlagen auf Rasen an die kommende Woche beginnenden Wimbledon Championships (Gegner Lletyon Hewitt) reisen könnte, auf Nicolas Mahut (Fr), der den Belgier Xavier Malisse (Be) 6:3, 6:3 bezwang. Gegen die Weltnummer 240 hat Wawrinka auf der Tour bisher noch keine Partie bestritten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS